Das umgekehrte Paradies?

Traumland Bolivien?  Ja, da muß sich wohl eine Reiseagentur verschrieben haben, oder?Denn……. wenn ein Mann den Sendemasten eines Fernsehsenders hinaufklettert, um seine Frau zu erpressen, damit sie nicht nach Spanien umzieht, um dort zu arbeiten und droht Selbstmord zu begehen, wenn sie nicht auf ihn höre…dann ist man in Bolivien. Nach wenigen Minuten nur konnte man nämlich in Erfahrung bringen, daß der Mastenkletterer nicht arbeitete und die Frau in Spanien arbeiten wollte und vom faulen und verantwortungslosen Ehemann die Nase voll hatte, er meinte jedoch, er wolle seine Frau hierbehalten – ohne ein einziges Gehalt. Typisch bolivianische Logik.Bolivien ist auch….…. wenn der Freund absichtlich nicht arbeitet, damit er nicht heiraten muß, seiner Herzensdame aber dauernd auf der Pelle sitzt, die Eltern und Verwandten seinen Lebenswandel finanzieren und sich die Dame in der Beziehung durchschlagen muß, egal wie, denn ER hat ja Mama und Papa, auch mit fast 60 Jahren.

…wenn ihnen ein 50-jähriger Mann sagt, er sei zu klug, zu intelligent, zu gutassehend, um zu arbeiten, sie sich aber jeden Tag bis Mitternacht dem Broterwerb widmen müssen und man daraus schließen müßte, daß Sie offenbar „häßlich und dumm“ sein müssen.

…ein Familienvater im – abgesicherten – Rentenalter praktisch jeden Monat seine Jungkatzen in eine Tüte packt und zum Tierarzt bringt, um sie einschläfern zu lassen.

…ein Mann mittleren Alters ohne Beruf und Einkommen in Ihrem Büro erscheint und behauptet, er habe Einsteins Theorie widerlegt und wolle seine eigene  Theorie in Deutschland veröffentlichen und suche dazu einen Verlag.

…ein Hund vom privaten Tierschutzverein, den der Vorbesitzer einschläfern lassen wollte, um ins Ausland zu gehen, einer bolivianischen „Tiermedizinstudentin“ zur Adoption überlassen wird … und die Dame den Hund absichtlich auf die Straße befördert, so daß sich dieser SELBST bis zum Tierschutz „durchfragt“ , um mit verschämtem Gesicht an die Tür zu kratzen und um abermalige „Notaufnahme“ zu bitten.

…ihnen ein ehemaliger Offizier einleuchtend beweist, daß die Menschheit ursprünglich aus Atlantis stammt, und zwar handele es sich dabei um Tiahuanaco, so er. …man ihnen allerorten erzählt, daß man Haushaltsbatterien im Garten zu vergraben habe, damit sie ihre Radioaktivität verlören. …. ihr Vermieter plötzlich nach einer Reise betrunken mit seiner Verwandtschaft  bei Ihnen im Büro sitzt, ihr Fax, Laptop und sonstige Geräte jedoch verschwunden sind und die Polizei gar nichts unternimmt.….ihr „Freund“ ihr zwei Monate altes Laptop an die Wand schmeißt und Ihnen Ihre Brillengläser in Scherben und ins Auge haut, weil sie ihn aufgrund seiner arbeitsscheuen und verantwortunglosen Haltung „entlassen“und bitten, Ihr Leben zu verlassen.…sich niemand einmischt, wenn deutsche Staatsbürger Todesdrohungen über sich ergehen lassen müssen,  Japanern und Amerikanern jedoch sofort von höherer Stelle aus Achtung verschaffft wird.

…man Sie als Frau permanent erpreßt und manipuliert und ganze Sippschaften diese Attitüde männlicherseits fördern.

…die Desertifikation bereits in ihren Zähnen knirscht, das Gegenüber sich flunderflach gegen den Wüstenwind lehnt und lakonisch meint, „starke Winde habe es im September immer gegeben“.

….man Einsatz für das Stadtviertel und die Pflege von Parks seitens eines Bürgers für idiotisch hält und für das Werk einer weltfremden Person, der man das Handwerk legen muß.… man Tag und Nacht von Mannesehre, militärischer Ehre und Würde, Bildung und Kultur spricht, man jedoch nicht arbeiten will, keinen Beruf hat, von Disziplin gar nichts hält und Frauen systematisch ausnutzt und für blöd hält, aber immer so tut, als ob man der große und unerläßliche Rosenkavalier sei.   … es für Männer keine Dimension „Zukunft“ gibt.… jeder alles nachmacht.… es mehr Anwälte als Hausfrauen gibt, aber eben keine Rechtssicherheit.… es mehr Volkswirte als Volk gibt, aber niemand rechnen kann und will. … es mehr Abiturienten als Ameisen gibt, aber niemand etwas kann und will und man „Reife“ für lästig, unbequem und undemokratisch hält.… Architekten im Amte des Gärtners und Landschaftspflegers tätig sind, Zementplatten verlegen und das Ergebnis dann „Park“ nennen  und „Gärtner“ einfach immer alles bis auf die Wurzeln abschneiden und nichts wachsen lassen.… der Gehilfe einer wichtigen Amtsperson sich Ihren Handwerker ausleiht und Sie danach mit fadenscheinigen  Argumenten gegen die Arbeit des Handwerkers erpreßt, SEINE Auslagen zur Hälfte zurückzuerstatten, weil sie ja als Ausländer reich, dumm und möglicherweise noch weiblich sind  ( oder sein müssen ) und/ oder alleinstehend. ….Männer beleidigt sind, wenn Sie irgendein Angebot – welcher Art auch immer –  ihrerseits ablehnen und sich dann rächen, indem sie versuchen, Sie um berufliche Honorare oder dergleichen zu betrügen. …. Sie als Frau hier und dort einen – unverschämten – Mann brauchen, um sich einen anderen unverschämten Mann vom Leib zu halten oder gar den Straßendieb oder Mörder und immer den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.….Besitz vor Eigentum gilt, somit der „Enteigner“ mehr  sogar verfassungsmäßig verankerte Rechte hat als der rechtmäßige Eigentümer – und niemand das Dilemma ausräumen will, weil man denkfaul ist und zu bequem und nicht den Durchblick hat.

…. jeder Mann oder seine Familie behaupten kann, er sei ihr Mann – und damit Ansprüche aller und jeder Art stellen kann, weil die Verfassung entsprechende Rechte sichert und die Beweislast bei Ihnen als Frau liegt, egal was der Herr behauptet und auch dann, wenn kein einziges Dokument zu seinen Gunsten vorhanden ist.

.. in der alltäglichen Rechtssprechungspraxis der Rechtsgrundsatz „in dubio pro reo“ umgekehrt gilt?

… die systematische  Förderung des Klimawandels in der Verfassung und Agrargesetzgebung verankert ist?  Ja, das hier sind wahre Geschichten aus dem Traumland Bolivien! Oder ist es vielleicht doch gar ein „Traumaland“ aus dem Katalog?!

Schreibe einen Kommentar

Kategorien